DHB_LOGO_Länder_Pokal
Fotocredits: DHB

Länderpokal

Franz-Schmitz-Pokal

Feld / männliche U16

Der Franz-Schmitz-Pokal wurde 1949 vom Düsseldorfer Hockey-Club zum Andenken an den ehemaligen Nationalspieler Franz Schmitz (aktiv 1929 - 1937) gestiftet und 1949 von Vereinsmannschaften ausgespielt. Schon 1950 wurde er in einen Wettbewerb für Verbands-Nachwuchsmannschaften umgewidmet und 1952 fand das erste Endspiel statt. Im Laufe der Jahre wurde mehrfach die Altersgrenze (Junioren, männliche Jugend) der einsatzberechtigten Jugendlichen geändert, zur Zeit beträgt sie 16 Jahre (männliche U16). Drei Jahre später, 1955, wurde mit dem Hessenschild ein paralleler Wettbewerb für den weiblichen Bereich geschaffen.

Hessenschild

Feld / weibliche U16

1955, drei Jahre später als die Junioren, begannen auch die weiblichen Jugendauswahlteams mit einer alljährlichen Runde zur Ermittlung der besten Regionalvertretung ihrer Altersklasse (bis 18 Jahre). Der Jugendausschuss des Deutschen Hockey-Bundes fasste diesen Beschluss, nachdem sich die Spiele um den Franz-Schmitz-Pokal bis dahin bestens bewährt hatten. Der Hessische Hockey-Verband stiftete noch im gleichen Jahr den Schild, um dessen Vergabe im Feldhockey gespielt wird. Die Altersgrenze beträgt derzeit 16 Jahre (weibliche U16).

Rhein-Pfalz-Pokal 

Halle / männliche U15

Der Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar stiftete 1982 den Pokal, der von den männlichen Auswahl-Teams der Landesverbände in der Halle seit 1970 ausgespielt wird. Das mit Abstand erfolgreichste Team ist das des Westdeutschen Hockey-Verbandes. Für das Turnier ist die männliche U16 ohne den älteren Jahrgang startberechtigt.

Berlin-Pokal

Halle / weibliche U15

Der Berliner Hockey-Verband stiftete 1982 den Pokal, der von den weiblichen Auswahl-Teams der Landesverbände in der Halle ausgespielt wird. Die meisten Titelgewinne konnten bisher die Auswahl des Hessischen Hockey-Verbandes erreichen. Für das Turnier ist die weibliche U16 ohne den älteren Jahrgang startberechtigt.

Mehr zum Thema

Premium-Partner

Pool-Partner