Lisa Nolte im Interview mit der FIH

„Es ist der richtige Moment wieder auf dem Podium zu stehen."

14. March 2022

Im Vorfeld der 9. Ausgabe der FIH-Hockey-Juniorinnen-Weltmeisterschaft in Südafrika (1.-12. April) führt die FIH eine Reihe von Exklusivinterviews mit den teilnehmenden Mannschaften. Lisa Nolte spricht unter anderem über ihren Einsatz bei der WM und wie sie sich auf das Turnier vorbereitet.

Fotocredits: worldsportpics.com / Gino van Outheusden. Lisa Nolte bei einem Trainingsmatch in Düsseldorf gegen Indien.

Lisa, wie siehst du die Tatsache, dass du an einer Weltmeisterschaft teilnehmen wirst?

Lisa Nolte: „Es ist ein tolles Gefühl und sehr aufregend! Wir sind alle stolz darauf, für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen. Für uns alle ist es das erste Mal, dass wir bei einer Weltmeisterschaft spielen. Deshalb freuen sich alle sehr darauf. Gleichzeitig ist es sehr emotional, denn nach der Verschiebung im November wusste niemand, ob wir diese Weltmeisterschaft spielen können, und jetzt sind wir sehr glücklich, dass wir spielen können!"

Deutschland stand bei diesem Wettbewerb dreimal auf dem Podium, einschließlich des Sieges bei der ersten Auflage 1989. Wie fühlst du dich dabei und was sind deine Erwartungen?

Lisa Nolte: „Nach so langer Zeit ist es der richtige Moment, um wieder auf dem Podium zu stehen! Ich glaube, die letzte Medaille war im Jahr 2005. Das ist 17 Jahre her ... Es ist also an der Zeit, zum vierten Mal auf dem Podium zu stehen. Für mich ist es schwierig, Erwartungen zu stellen, weil wir in unserer Altersklasse nur gegen europäische Gegner spielen. Wir haben noch nie gegen internationale Teams aus anderen Kontinenten gespielt. Aber wir freuen uns darauf und ich bin auf jeden Fall optimistisch, dass wir erfolgreich sein werden. Wenn wir mit der Mannschaft und dem Team zusammen sind, haben wir immer eine Menge positiver Energie und viele positive Schwingungen."

Wirst du zum ersten Mal in Südafrika sein?

Lisa Nolte: „Für die meisten aus dem Team, mich eingeschlossen, wird es das erste Mal in Südafrika sein. Wir sind sehr neugierig und aufgeregt, weil uns alle sagen, dass es ein so schönes Land ist. Obwohl ich weiß, dass es wegen Corona und eines sehr engen Zeitplans nicht möglich sein wird, das Land zu erkunden, freue ich mich sehr darauf, zum ersten Mal in Südafrika zu sein!"

Wie bereitest du dich auf das Ereignis vor?

Lisa Nolte: „Wir werden diese Woche ein Trainingslager abhalten. Wie Sie wissen, saßen wir bereits auf gepackten Koffern, als die Weltmeisterschaft im November abgesagt wurde, und unsere Vorbereitung auf dieses Ereignis war bereits abgeschlossen. Seitdem haben wir also unsere Hallensaison in Deutschland gespielt und danach unsere Vorbereitung mit Trainings wieder aufgenommen."

Quelle: FIH (28.02.2022).

Premium-Partner

Pool-Partner