U21-WM der Juniorinnen: Finale gegen die Niederlande

„Jetzt wollen wir den Pokal auch nach Hause holen."

11. April 2022

Die Mannschaft von Akim Bouchouchi steht nach einem sensationellen 8:0-Sieg gegen England im Finale der U21-WM in Südafrika/Potchefstroom. Im morgigen Finale spielen die Juniorinnen gegen die Auswahl aus den Niederlanden, eine der Favoritinnen des Wettbewerbs. Wir haben vor dem großen Spiel mit dem Bundestrainer Akim Bouchouchi gesprochen.

Was sind deine Gedanken zum Spiel morgen?

Akim Bouchouchi: „Erst einmal natürlich eine riesen Freude, dass wir es ins Finale geschafft haben und dann auch noch den Klassiker Deutschland gegen Niederlande spielen dürfen."

Was nehmen du und deine Mannschaft aus den letzten Spielen mit?

Akim Bouchouchi: „Wir konnten uns in den letzten beiden Spielen viel Selbstbewusstsein aneignen. Das nehmen wir jetzt mit und gucken gespannt auf das kommende Finalspiel."

Was ist das Ziel für morgen?

Akim Bouchouchi: „Wir wollen ganz klar den Pokal morgen mit nach Hause nehmen. Das sehen die Niederländer natürlich anders. Die Mannschaft hat sich als Favorit positioniert, aber diese Herausforderung nehmen wir sehr gerne an. Wir freuen uns morgen auf ein spannendes Match und geben alles, um das erfolgreichere Ende rauszuspielen."

Videocredits: DHB

Fakten zum Spiel

Starke deutsche Offensive

31 Treffer erzielte die deutsche Mannschaft in ihren bisherigen fünf Partien bei der Weltmeisterschaft. Mit fünf Treffern ist Verena Neumann die
Toptorschützin der Deutschen.

Der deutsche WM-Kader

Mit vier Spielerinnen stellt der Düsseldorfer HC die meisten Spielerinnen im WM-Kader der deutschen Juniorinnen. Mit je drei Spielerinnen sind der Club an der Alster sowie der Mannheimer HC und der Münchner SC vertreten. Von Uhlenhorst Mülheim, Rot-Weiss Köln, Rüsselsheimer
RK, UHC Hamburg, Bremer HC, Berliner HC sowie dem Grossflottbeker THGC hat es je eine Spielerin in den Kader geschafft.

Niederländische Tormaschinen bereits drei Mal Weltmeister

46 Treffer erzielte die Niederlande in den bisherigen fünf Partien und stellt damit die beste Offensive bei der Juniorinnen-WM. Mit Stürmerin Jip
Dicke (13 Tore) und Luna Fokke führen zwei Spielerinnen die Torjägerliste der WM an. Zudem blieben die Niederländerinnen in allen Spielen auch ohne Gegentor. Drei Mal konnten die Niederländerinnen bisher den WM-Titel gewinnen (1997, 2005 und 2013).

Stream

Das Finale kann morgen ab 15:45 Uhr live auf https://watch.hockey/ verfolgt werden.

Premium-Partner

Pool-Partner