2021ks_ks2_4672
Fotocredits: WSP

EuroHockey Championships 2023

Gruppen und Spielpläne veröffentlicht

11. November 2022

Die Gruppen und Spielpläne für die EuroHockey Championships 2023 der Damen und Herren, die vom 18. bis 27. August in Mönchengladbach stattfinden, stehen fest. Der Höhepunkt des europäischen Hockeykalenders im Jahr 2023 umfasst 40 Spiele zwischen 16 Mannschaften, die alle in den Top 20 der Weltrangliste geführt werden. Highlights im Spielplan aus deutscher Sicht sind die Partien der deutschen Damen gegen England am 20. August und der deutschen Herren gegen die Niederlande am 21. August.

Der Eröffnungsabend der EuroHockey Championships 2023 – der 18. August 2023 – startet in Pool B der Damen mit zwei hochklassigen Begegnungen. Die deutschen Damen hoffen auf lautstarke Unterstützung, wenn sie in ihrem Auftaktmatch auf das Team aus Schottland treffen. Die Commonwealth Games-Gewinnerinnen England spielen vorher im ersten Spiel der EM gegen die Silbermedaillengewinnerinnen der Weltmeisterschaft 2018, Irland. Im Pool A treffen die 11-maligen EM-Siegerinnen der Niederlande am Folgetag auf Spanien. Belgien und Italien komplettieren den Pool A und die Auftaktspiele der Damen. Der Wettbewerb der Männer startet am Samstag, 19. August, mit dem Titelverteidiger Niederlande gegen die immer stärker werdenden Franzosen in Pool B. Die deutschen Herren spielen in derselben Gruppe ebenfalls am 19. August gegen Wales ihr erstes Turnierspiel. Am Folgetag starten bei den Herren Spanien gegen Österreich und Olympiasieger Belgien gegen England in Pool A in das Turnier.

Deutsche Teams in herausragenden Pools gefordert

Sowohl auf die deutschen Herren als auch die deutschen Damen warten bei der Hockey-Europameisterschaft 2023 anspruchsvolle Gruppengegner. Die Danas treffen in Pool B der Damen-Konkurrenz auf drei Mannschaften von den britischen Inseln: Schottland (18. August), England (20. August) und Irland (22. August) heißen die Gegner. An den Turniertagen, an denen die deutschen Damen nicht im Einsatz sind, können sich die Fans auf die Partien der deutschen Herren freuen. Das Team von Bundestrainer André Henning bekommt es mit Wales (19. August), Titelverteidiger Niederlande (21. August) und Frankreich (23. August) zu tun.

Der Turniermodus in Kürze

 Die vier Gruppenaufstellungen wurden anhand der FIH-Weltrangliste (Stand: September 2022) vom Europäischen Hockey-Verband festgelegt. Jedes Team bestreitet drei Gruppenspiele. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe ziehen anschließend ins Halbfinale ein, während die dritt- und viertplatzierten Mannschaften in Pool C antreten, um die Plätze fünf bis acht zu ermitteln. Die sechs erstplatzierten Nationen der EuroHockey Championship 2023 qualifizieren sich automatisch für die Hockey-Europameisterschaft 2025. Der siebte und achte Platz nimmt am Qualifikationsturnier teil, das 2024 stattfindet. Die Gewinner der EuroHockey Championship 2023 erhalten einen Platz bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris.

Der Kartenverkauf für die EuroHockey Championships 2023 im nächsten Sommer startet in der nächsten Woche. Bitte beachten Sie, dass die Spielzeiten aufgrund der Anforderungen der Fernsehsender oder anderer Faktoren von der EHF festgelegt werden und Änderungen möglich sind.

Hier geht es zum kompletten Spielplan der Damen
Hier geht es zum kompletten Spielplan der Herren

Premium-Partner

Pool-Partner