WSP2204057551
Fotocredits: Worldsportpics

U21-WM der Juniorinnen: Deutschland vs. Wales 8:0 (3:0)

U21-Juniorinnen mit Kantersieg gegen Wales ins Viertelfinale

05. April 2022

Mit einem 8:0 gegen Wales haben die deutschen U21-Juniorinnen den Einzug ins Viertelfinale der WM in Potchefstroom geschafft. Die Tore für die deutsche Mannschaft erzielten Carlotta Sippel und Jette Fleschütz (je zwei) sowie Sophia Schwabe, Pauline Heinz, Stine Kurz und Verena Neumann. Für die Spielerinnen von Bundestrainer Akim Bouchouchi geht es am Freitag (08.04) im Viertelfinale gegen den amtierenden Weltmeister Argentinien.

Eiskalte deutsche Juniorinnen im warmen Südafrika

Drei Minuten war das erste Viertel alt, ehe der Ball erstmals im Tor der Waliserinnen einschlug. Nach toller Vorarbeit von Sophia Schwabe schloss Jette Fleschütz unter die Latte zum 1:0 ab. Nur vier Minuten (7.) später konnte Sophia Schwabe nach einem Querpass von Inma Hofmeister zum 2:0 erhöhen. Nun hatten die deutschen Juniorinnen den Spaß am Tore erzielen entdeckt. Wenige Sekunden (7.) nach dem zweiten Treffer kam Carlotta Sippel aus spitzem Winkel frei zum Abschluss und erhöhte für die deutsche Mannschaft zum 3:0. In der 10. Minute wollte sich auch Kapitänin Lisa Nolte in die Torschützenliste eintragen, scheiterte jedoch gleich zweimal an der walisischen Torhüterin FFion Horrell. Die Waliserinnen zeigten sich zwar bemüht, eine Antwort zu zeigen, kamen jedoch kaum gefährlich in den deutschen Kreis.

Fotocredits: Worldsportpics

Das zweite Viertel der Partie startete mit einer Strafecke für die deutsche Mannschaft (17.). Der Schuss von Stine Kurz landete aber knapp neben dem walisischen Kasten. Die deutschen Juniorinnen dominierten die Partie, für die Waliserinnen war meist schon weit vor dem deutschen Kreis Schluss. In der 21. Minute verpasste Sophia Schwabe das 4:0, ihren Schuss parierte die walisische Torhüterin Ffion Horrell. Ein Abschluss nach einer Strafecke von Carlotta Sippel (28.) wurde in höchster Not von einer Waliserin geblockt.

Es war extrem wichtig, Selbstbewusstsein mitzunehmen für das Viertelfinale gegen Argentinien.

Jette Fleschütz, Mittelfeldspielerin

Deutschland macht das Spiel - und die Tore

Auch nach der Halbzeit zeigte sich das gewohnte Bild. Die deutschen Juniorinnen dominierten die Partie, ohne sich dabei allerdings gefährliche Chancen herauszuspielen. Nach 41 Minuten machte Jette Fleschütz nach toller Vorarbeit von Aina Kresken den Deckel drauf und traf hart unter die Latte zum 4:0. 

Fotocredits: Worldsportpics

Wie ein Löwenrudel: Deutsche Juniorinnen mit großen Torhunger

Der Torhunger der deutschen Juniorinnen ebbte auch im letzten Viertel nicht ab. In der 47. Minute musste Verena Neumann nach einer tollen Kombination nur noch zum 5:0 einschieben. Fünf Minuten vor dem Ende verhinderte die walisische Torhüterin noch Schlimmeres für ihre Mannschaft, als sie einen abgefälschten Schuss von Aina Kresken stark parierte. Doch nur eine Minute später war es dann soweit: Pauline Heinz erzielte aus dem Gewühl heraus das 6:0 für die deutsche Mannschaft. Drei Minuten vor Abpfiff brachte Aina Kresken ihre Mannschaft durch eine Grüne Karte zwar noch einmal in Unterzahl, die Partie war zu diesem Zeitpunkt jedoch schon längst gelaufen. Den Schlusspunkt der Partie setzten Stürmerin Carlotta Sippel, die in der letzten Minute (60.) einen Rückhandschlag präzise im linken unteren Eck des Tores zum 7:0 unterbrachte sowie Stine Kurz zum 8:0 nach einer Strafecke.

Nicht so zufrieden bin ich allerdings mit dem individuellen Verteidigen, da haben wir noch zu große Schwankungen, da müssen wir noch griffiger werden.

Akim Bouchouchi, Bundestrainer

Stimmen zum Spiel

Akim Bouchouchi, Bundestrainer: „Wir sind natürlich happy, dass wir jetzt im Viertelfinale stehen. Außerdem konnten wir den Frust aus dem letzten Spiel gegen Indien abschütteln. Wir haben uns aus dem letzten Spiel einige Dinge vorgenommen und die haben wir heute auch gut umgesetzt. Dabei ging es auch darum, wie wir im Kreis arbeiten wollen. Vor allem bei den ersten drei Toren haben wir das gut umgesetzt. Auch spielerisch wollten wir geduldiger sein und das haben wir heute gut hinbekommen. Das ist vor allem gegen einen Gegner, der sich weit zurückzieht, nicht so einfach. Wir freuen uns jetzt aber erstmal auf das Viertelfinale und bereiten uns da gut drauf vor.“

Jette Fleschütz, Mittelfeld: „Das Wichtigste ist, dass wir uns für das Viertelfinale qualifiziert haben. Das Spiel heute war unser erstes K.O.-Spiel, deswegen sind wir froh, dass wir alle unsere Leistung abrufen konnten. Es war extrem wichtig, Selbstbewusstsein mitzunehmen für das Viertelfinale gegen Argentinien. Heute war nicht alles perfekt, wir haben zum ersten Mal ein Tor nach einer Strafecke erzielt bei diesem Turnier. Wir haben bis zum Ende nicht aufgehört, Druck zu machen. Das können wir mitnehmen und jetzt wollen wir die zwei Tage gut nutzen, um uns auf Argentinien vorzubereiten.“

Felicia Wiedermann, Mittelfeld: „Das Spiel gegen Wales war für uns das erste K.O.-Spiel dieser WM. Wir haben es mit Bravour gemeistert, uns durch nichts aus der Ruhe bringen lassen, unser Spiel durchgezogen und die Chancen genutzt. Wir freuen uns, dass wir am Freitag gegen Argentinien im Viertelfinale stehen. Wir sind mega heiß!“

Details zum Spiel:

05.04.2022
Deutschland vs. Wales: 8:0 (3:0)

1. Viertel
1:0 Jette Fleschütz – 3. Minute
2:0 Sophia Schwabe – 7. Minute
3:0 Carlotta Sippel - 7. Minute

2. Viertel
Keine Tore

3. Viertel
4:0 Jette Fleschütz – 41. Minute

4. Viertel
5:0 Verena Neumann – 47. Minute
6:0 Pauline Heinz – 56. Minute
7:0 Carlotta Sippel - 60. Minute
8:0 Stine Kurz - 60. Minute (PC)
Detaillierte Statistiken zu Einsatzzeiten etc. können gefunden werden unter:
https://tms.fih.ch/matches/15802

Folgende Spielerinnen kamen für Deutschland zum Einsatz:

Nr.NameVereinAlter
1Mali Wichmann (TW)Der Club an der Alster21
4Julia HemmerleUhlenhorst Mülheim18
6Nike BeckhausMünchner SC21
7Inma HofmeisterRot-Weiss Köln22
8Jule BleuelMünchner SC21
9Pauline HeinzRüsselsheimer RK20
10Verena NeumannMannheimer HC22
13Aina KreskenMannheimer HC21
14Emily GüntherUHC Hamburg22
16Lena FrerichsBremer HC18
17Lisa Nolte (C)Düsseldorfer HC21
18Sophia SchwabeDüsseldorfer HC18
23Carlotta SippelDer Club an der Alster20
24Linnea WeidemannBerliner HC18
26Felicia WiedermannDer Club an der Alster20
27Stine KurzMannheimer HC21
28Jette FleschützGrossflottbeker THGC19

Premium-Partner

Pool-Partner