WSP0108219260

FIH Pro League: Honamas vs. Argentinien

„Wir gucken nur auf uns.“

19. May 2022

Mit der argentinischen Auswahl wartet am Wochenende in Berlin auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld erstmals ein absoluter Top-Gegner auf die Honamas. Ein Gradmesser wird das Spiel vor allem im Hinblick auf den aktuellen Leistungsstand der Honamas.

„Wir freuen uns wahnsinnig auf das Event. Ich habe den Eindruck, dass es eine ganz tolle Veranstaltung in Berlin wird, wo wir als Nationalmannschaft schon lange nicht mehr gespielt haben,“ so Bundestrainer André Henning am Mittwoch. Unabhängig vom Gegner liege der Fokus derzeit aber mehr auf der Entwicklung der eigenen Mannschaft: „Wir gucken zurzeit jedoch viel auf uns. Die Entwicklung zur Weltmeisterschaft nächstes Jahr steht im Vordergrund und hier müssen wir uns weiterentwickeln. Gegen England mussten wir die erste Niederlage in dieser Konstellation hinnehmen. Hieraus wollen wir lernen, Entwicklung zeigen und natürlich auch Ergebnisse.“ 

Die beiden FIH Pro League Spiele sind das erste Aufeinandertreffen beider Teams seit dem Viertelfinale bei den Olympischen Spielen in Tokio im vergangenen Jahr. Dort konnten sich die Honamas mit 3:1 gegen die Argentinier durchsetzen. Mit den Südamerikanern treffen die Honamas auf den ersten Gegner, „der in der ganz, ganz oberen Schublade anzusiedeln ist. Argentinien hat in letzter Zeit sehr viele gute Ergebnisse hingelegt und wird für uns ein fantastischer Gradmesser, auf höchstem Niveau“, sagt Bundestrainer Henning. 

Für den erfahrensten Profi im Kader werden die Spiele gegen Argentinien zum doppelten Heimspiel. Martin Zwicker, der beim Berliner HC aktiv ist, freut sich auf die Partie gegen die Südamerikaner: „Argentinien spielt sehr physisch, das stimmt. Trotz der Verjüngung der Mannschaft ist das ihre Art Hockey zu spielen und daran wird sich auch nicht viel geändert haben. Wir rechnen also damit, dass es ein körperliches und interessantes Spiel wird. Ich persönlich freue mich aber immer auf physische Gegner. Das macht Spaß, da muss man gut gegen halten, sich in den Zweikämpfen etablieren und kommt so ins Spiel.“

Anstoß ist am Samstag um 16.30 Uhr. Am Sonntag folgt das zweite Spiel um 14.30 Uhr. 

Stream

Alle, die vor Ort nicht dabei sein können, haben die Möglichkeit, die Spiele live auf DAZN zu verfolgen.

Tickets

Tickets – immer für beide Spiele am jeweiligen Spieltag – gibt es noch bis Freitag auf der Website hockeyticket.de. Sie kosten zwischen 16 Euro (ermäßigt, Stehplatzbereich) und 42 Euro (Dauerkarte, Erwachsene, Sitzplatzbereich).

Alle Infos für vor Ort

Der Zugang zum Stadion erfolgt über die Straße Siebenendenweg. Der Eingangsbereich liegt im Siebenendenweg auf Höhe des Hockeystadions. 

Wer per ÖPNV über die U-Bahnstation Onkel Toms Hütte (U3, Bus Linie 118) anreist, biegt von der Onkel-Tom-Straße rechts in die Wilskistraße ein und dann links auf Höhe der Beschilderung in den Siebenendenweg (5 Minuten zu Fuß). Weder über das Clubgelände des Berliner HC, noch über das von Zehlendorf 88 kommt man direkt ins Stadion. Wer aus südlicher Richtung anreist, kann von der Onkel-Tom-Straße kurz vor der Gaststätte Waldhaus Zehlendorf links in den Siebenendenweg einbiegen und bis zum Stadioneingang durchlaufen. 

Parkplätze sind direkt am Stadion nicht vorhanden. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, parken Sie bitte auf einem der öffentlichen Parkplätze, bzw. Parkhäuser (Martin-Buber-Straße, Fischerhüttenstraße, Contipark) in der Nähe.

Der Einlass auf das Veranstaltungsgelände erfolgt eine Stunde vor dem Anpfiff des ersten Spiels. Essen und Getränke dürfen nicht mit aufs Stadiongelände genommen werden.

Mit diesem Kader reisen die Honamas an:

Premium-Partner

Pool-Partner