Herrenszene_Hero1
Fotocredits: worldsportpics.com

EM-Vorbereitung läuft auf Hochtouren / Hallen-Auslastung nur etwa bis zwei Drittel erlaubt

Hallen-EM: Kontingente eingeschränkt

08. December 2021

Die neuen verschärften Bestimmungen für Veranstaltungen im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung haben auch Auswirkungen auf die bevorstehende Hallenhockey-EM in Hamburg (12. bis 16. Januar, Sporthalle Hamburg), für die die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.

Fotocredits: DHA / Die Hockey Agentur

ACHTUNG: Die Hallen-EM wurde aufgrund der Pandemie-Entwicklung inzwischen auf Jahresende 2022 verschoben:
https://magazin.hockey.de/hallen-em-in-hamburg-verschoben 

Momentan gehen die Veranstalter weiter davon aus, dass das Turnier auch mit Zuschauern stattfinden kann. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde die Kapazität aber so eingeschränkt, dass auch unter den 2G-Rahmenbedingungen nur noch ungefähr 70 Prozent der zur Verfügung stehenden Sitzplätze genutzt werden dürfen.

Da der Vorverkauf bereits stark frequentiert wurde, gehen die Organisatoren davon aus, dass für die Finaltage, Samstag und Sonntag, 15./16. Januar, der Vorverkauf schon vor Weihnachten gestoppt werden muss, weil diese Kapazitätengrenzen frühzeitig erreicht werden.

Aufgrund der restriktiven Situation wird es voraussichtlich kein Angebot für Gruppentickets oder stärker reduzierte Einzeltickets geben. Sollte die Situation es im Januar erlauben, würden diese erst kurzfristig vor dem Turnier noch zur Verfügung gestellt. Dann allerdings ausschließlich für die Sitzplatzbereiche für die günstigsten Tickets.

Ticketbuchungen unter: www.hockeyticket.de

Fotocredits: worldsportpics.com

Premium-Partner

Pool-Partner