Logo_Hero

In einer Vorrundengruppe mit den Niederlanden, Irland und Chile

Für die Danas beginnt die WM in den Niederlanden

17. February 2022

Für die deutschen Hockeydamen beginnt die Weltmeisterschaft 2022 in den Niederlanden. Bei der Auslosung am Donnerstag für die WM, die vom 1. bis 17. Juli in Amstelveen (NED) und Terrassa (ESP) stattfindet, wurden die Danas in die Gruppe A des Weltmeisters und Olympiasiegers Niederlande gezogen. Mit dabei in der Vorrunde sind Irland, der Vize-Weltmeister von 2018, und Debütant Chile.

„Unser großes Ziel heißt: Die Reise nach Spanien machen!“

„Was gibt es Cooleres, als bei einer WM in den Niederlanden gegen die Niederlande zu spielen“, reagierte der neue Bundestrainer Valentin Altenburg beim Vorbereitungscamp in Valencia auf die Auslosung. Die Ersten der vier Vorrundengruppen werden direkt ins Viertelfinale einziehen. Die Gruppen-Zweiten und -Dritten bestreiten vorher noch überkreuz ein Achtelfinale. Während das Turnier bis inklusive Achtelfinale getrennt in beiden Ländern stattfindet (Gruppe A und B in Amstelveen, Wagenerstadion, Gruppe C und D in Terrassa, Olympiastadion), wird die Playoff-Phase ab dem Viertelfinale dann komplett im Vorort von Barcelona ausgetragen. „Unser klares Ziel wird es daher sein, während der WM die Reise nach Spanien anzutreten“, so Altenburg. „Wir wollen das ganze Setup dieser Weltmeisterschaft erleben.“

„Noch nie gegen Chile gespielt!“

Auch Stürmerin Charlotte Stapenhorst sieht diesen Viertelfinal-Umzug nach Spanien als großes erstes Ziel des Teams. Zudem freut sie sich auf das Match gegen die Nummer eins der Welt: „Wir würden so gern nach mehr als zwei Jahren Corona-Zeit mal wieder vor richtig vielen Fans spielen. Und wo gibt es eine größere Garantie dafür, als in den Niederlanden bei einem Spiel gegen Oranje!“ Zudem schaut sie auch neugierig auf das Gruppenspiel gegen WM-Neuling Chile: „Gegen die habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gespielt!“

Premium-Partner

Pool-Partner