Hockey-20220713-05847-JulianMoog-@thesportlion

WU16/18 und MU16/18 im Einsatz

Abschluss der Acht-Nationen-Sommerturniere

18. July 2022

Zwei Finalpartien und zwei Spiele um Platz 3 standen für die deutschen U-Nationalmannschaften auf dem Plan. Wie die einzelnen Mannschaften abgeschnitten haben, erfahrt Ihr hier.

WU16: Deutschland vs. Belgien 2:1 (0:0) im S.O.

Versöhnlicher Abschluss für die deutschen U16-Mädchen beim Acht-Nationen-Sommerturnier in Terrassa: Im Spiel um Platz 3 gab es gegen Belgien am Sonntagmorgen nach 0:0-Unentschieden einen 2:1-Erfolg im Shoot-out. „Das war nach dem Spielverlauf hochverdient und insgesamt ein verdienter dritter Platz für uns“, so Bundestrainer Sven Lindemann. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit des „kleinen Finales“ hatte Belgien nach zehn Minuten mit einem Siebenmeter die größte Chance zur Führung. Aber die deutsche Torhüterin Theresa Velder-Presser reagierte hervorragend und hielt die Null. So kam es zum Shoot-out, wo Velder-Presser erneut einen starken Auftritt hinlegte und die ersten vier belgischen Versuche (inklusive eines Siebenmeters) parierte. Für Deutschland hatte Maxi Green gleich als erste Schützin getroffen. Als dann Hannah Lämmel, Johanna Hachenberg und Madita Niebuhr scheiterten und Belgien mit seiner fünften Schützin zum 1:1 ausglich, trat Marisa Fahning als zehnte und letzte Schützin an – und traf!

WU18: Deutschland vs. Niederlande 0:3

Gegen eine starke niederländische Mannschaft war für die deutschen U18-Mädchen im Endspiel des Acht-Nationen-Sommerturniers in Terrassa wenig zu holen. Am Ende standen die Niederländerinnen nach einem 3:0 (2:0)-Sieg als verdienter Turniersieger fest. Trotz 33 Grad und stechender Sonne gaben beide Mannschaften alles, um einen optimalen Turnierabschluss für sich zu reklamieren. Das deutsche Team begann sehr engagiert, spielte ein gutes erstes Viertel, konnte sich bei ein paar Offensivchancen jedoch nicht belohnen. Je länger sich die Partie entwickelte, desto mehr erarbeitete sich das Oranje-Team Vorteile. Mit einem Eckendoppelschlag gelang den Niederländerinnen Mitte des zweiten Viertels das 2:0. Selbst der späte Versuch, mit elf Feldspielerinnen noch etwas zu erzwingen, führte zu keinem Ergebnis. Im Gegenteil. In der Schlussminute kassierte Deutschland noch ein Empty-net-Goal zum 0:3-Endstand.

MU16: Niederlande vs. Deutschland 1:3

Toller Abschluss für die deutschen U16-Jungen: Durch einen verdienten 3:1 (2:1)-Endspielsieg über die Niederlande gewannen sie das Acht-Nationen-Turnier in Frankfurt. Nachdem sich beide Mannschaften in der Gruppenphase noch 3:3-Unentschieden getrennt hatten, konnten sich beim Wiedersehen im Endspiel die deutschen Jungen durchsetzen. Linus Neuhaus (10.) mit Feldtor und Paul Babic (12.) nach gelungener Eckenvariante brachten die DHB-Auswahl schon im ersten Viertel in Führung, allerdings konnten die Holländer noch vor der ersten Viertelpause per Ecke verkürzen. Mit dem 2:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Schon kurz nach Wiederbeginn brachte Maximilian Langer (33.) mit seinem Tor den alten Abstand zurück. Entscheidend für den Sieg war dann sicherlich auch, dass Torhüter Jasper Ditzer in der 45. Minute einen niederländischen Siebenmeter entschärfen konnte.

MU18: Deutschland vs. Niederlande 6:5 (3:3) im S.O.

Gestern im Shoot-out den Endspieleinzug verloren, heute im gleichen „Wettbewerb“ das kleine Finale gewonnen. Die deutschen U18-Jungen konnten sich beim Acht-Nationen-Turnier in Hanau mit einem Sieg im Spiel um Platz 3 gegen die Niederlande verabschieden. Nach 3:3-Gleichstand hieß es 3:2 im Shoot-out. Alec von Schwerin (9.), Ben Hasbach (E, 20.) und Paul Glander (E, 55.) trafen in der regulären Spielzeit. Danach ging es ins Shoot-out. Deutschlands Torhüter Florian Simon ging beim ersten, dritten und fünften holländischen Schützen als Sieger des Duells hervor. Das reichte, denn für die DHB-Auswahl trafen Johann Wehnert, Paul Glander und als letzter Schütze Ben Hasbach, nachdem zuvor Jonas von Gersum und Alec von Schwerin gescheitert waren. Das Turnier gewann Spanien, das im Endspiel Deutschland-Bezwinger Belgien mit 3:1 schlug.

Copyright: Julian Moog
Mehr zum Thema

Premium-Partner

Pool-Partner