2990c1eb-ed95-47f9-8349-2eba8de3124e

FIH Pro League: Deutschland vs. Argentinien 3:0 (1:0)

3:0-Sieg der Honamas

09. November 2022

Im letzten Spiel der aktuellen Spielwoche der FIH Pro League Saison 22/23 spielten die deutschen Herren im zweiten Vergleich gegen Argentinien. Ein starker Auftritt sorgte für den verdienten 3:0-Sieg. Dabei konnten sich Timur Oruz (der sein 100. Länderspiel absolvierte), Niklas Wellen und Hannes Müller in die Torschützenliste eintragen.

Fotocredits: Worldsportpics / RODRIGO JARAMILLO

Honamas hellwach  

Die Honamas erwischten einen guten Start und konnten offensiv direkt erste Akzente setzen. Allerdings ohne große Gefahr zu erzeugen. Defensiv waren sie auch direkt hellwach und verteidigten stark. Nach vier Minuten traf Timur Oruz in seinem 100. Länderspiel mit der argentinischen Rückhand nach starker Vorarbeit von Raphael Hartkopf zur Führung – tolles Tor nach einem starken Start. Auf der anderen Seite gab es eine Strafecke für die Argentinier und den Nachschuss parierte Alexander Stadler spektakulär. Die Honamas ließen den Ball gut laufen, spielten sichere geradlinige Pässe und kontrollierten das Geschehen. Nach zwölf Minuten hatten die Argentinier den ersten gefährlichen Kreiseintritt, aber sie verpassten die Möglichkeit knapp. Auf der anderen Seite gab es die Strafecke für Deutschland und anschließend die gelbe Karte für Raphael Hartkopf. In Unterzahl standen die Honamas ganz tief und ließen nichts mehr dazu. Dementsprechend führte Deutschland nach dem ersten Viertel verdient mit 1:0. 

Fotocredits: Worldsportpics / RODRIGO JARAMILLO

Das zweite Viertel startete mit einer frühen kurzen Ecke für die Argentinier, die allerdings geblockt werden konnte. Argentinien war immer noch in Überzahl und hatte deshalb etwas mehr Kontrolle. Daraus resultierten immer wieder gefährliche Kreiseintritte, aber die Honamas waren darum bemüht etwas Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Timur Oruz hatte die grüne Karte gesehen, sodass die Honamas für zwei Minuten in doppelter Unterzahl waren. Die Honamas hatten die doppelte Unterzahl unbeschadet überstanden und waren anschließend darum bemüht das Spiel zu kontrollieren. Dies gelang den Deutschen auch, weshalb sie mit der 1:0-Führung in die Halbzeit gingen. Diese Führung war nach einem reifen Auftritt und einer starken Eckenabwehr verdient. 

Blitzstart der Honamas - komfortable Führung 

Guter Start der Honamas: Give and Go zwischen Niklas Wellen und Mats Grambusch und am Ende ist es Niklas Wellen der in der 30. Minute auf 2:0 erhöhte. Deutschland kontrollierte das Geschehen wieder, aber musste nach 35 Minuten aufgrund einer grünen Karte in Unterzahl spielen. Die Argentinier wollten dieses Mal ihre Überzahl besser ausspielen. Strafecke Nummer 2 für Deutschland sorgte in der 39. Minute für große Gefahr. Kurz danach erzielte Hannes Müller nach engagierter Vorarbeit von Niklas Wellen das 3:0. Nach neun Minuten in der zweiten Halbzeit nutzten die Honamas ihre Chancen konsequent und hatten eine komfortable Führung. Mit dem 3:0 ging es ins letzte Viertel. 

Fotocredits: Worldsportpics / RODRIGO JARAMILLO

Das letzte Viertel startete mit einer Strafecke für die Argentinier, aber die starke Eckenabwehr bestätigte sich einmal mehr. Die Honamas kontrollierten das Spiel und Argentinien versuchte nach Ballgewinnen schnell umzuschalten. Allerdings fehlte dabei die letzte Konsequenz. Auch die Honamas hatten Schwierigkeiten im letzten Viertel zu Torchancen zu kommen. Bis zur 52. Minute, dann gab es die nächste Strafecke, aber Tom Grambusch vergab. Die letzten Minuten war Deutschland noch einmal in Überzahl.  Am Ende stand ein deutlicher 3:0-Sieg auf der Anzeigetafel, der auch in der Höhe verdient war. Deutschland hatte das Spiel zu jeder Zeit unter Kontrolle, zeigte ein starkes Passspiel und eine gute Eckenabwehr. 

Stimmen zum Spiel 

André Henning: "Ein ganz starker Abschluss unserer Serie. Heute haben die Jungs eine perfekte Balance aus Feuer und Fokus gefunden. Das war die stabilste Leistung hier. Zudem waren wir extrem effizient und haben hinten alles wegverteidigt."
Timur Oruz: "Es war ein echt anstrengendes Spiel - wir waren wieder viel in Unterzahl. Im Vergleich zu gestern waren wir deutlich disziplinierter im Auftreten und haben uns auf uns konzentriert. Es war auch sehr wichtig heute zu 0 zu gewinnen, auch durch eine starke Eckenabwehr. Es war toll vor dieser Kulisse zu gewinnen und für uns, als Mannschaft, ein toller Abschluss dieser Reise." 
Lukas Windfeder: "Es war unglaublich wichtig, dass wir dieses Spiel zu 0 gewonnen haben. Wieder vor vollem Haus, Flutlicht und viele knifflige Entscheidungen, aber wir sind bei uns geblieben. Das, und die starke Eckenabwehr hat heute dafür gesorgt, dass wir die Reise erfolgreich abschließen konnten. Wir haben eine tolle Entwicklung hingelegt und drei von vier Spielen gewonnen." 

Details zum Spiel:

Deutschland vs. Argentinien 3:0 (1:0)
09.11.2022, Mendoza, Argentinien
1. Viertel
1:0 - Timur Oruz, 4. Minute 
2. Viertel
Keine Tore
3. Viertel
2:0 - Niklas Wellen, 30. Minute 
3:0 - Hannes Müller, 39. Minute 
4. Viertel
Keine Tore
Detaillierte Statistiken zu Einsatzzeiten etc. können hier gefunden werden.

Folgende Spieler kamen für Deutschland zum Einsatz: 

Nr.Name
1Alexander Stadler (TW)
3Mats Grambusch (C)
4Lukas Windfeder
6Raphael Hartkopf 
9Niklas Wellen
13Paul-Philipp Kaufmann
14Teo Hinrichs
15Tom Grambusch
16Gonzalo Peillat
17Christopher Rühr
19Justus Weigand
20Niklas Bosserhoff
22Marco Miltkau
23Martin Zwicker
25Hannes Müller
27Timur Oruz 
33Moritz Trompertz
74Jean-Paul Danneberg (TW)

Premium-Partner

Pool-Partner