221107_RJ_1233
Fotocredits: Worldsportpics / RODRIGO JARAMILLO

FIH Pro League: Deutschland vs. Belgien 3:2 n. Sh. (2:2)

Revanche geglückt: Die Danas schlagen Belgien im Penalty-Shootout

08. November 2022

Die Danas konnten ihr erstes Spiel der aktuellen FIH Pro League Saison gewinnen. Nachdem sie das erste Spiel gegen Belgien noch verloren, konnten sie den zweiten Vergleich im Penalty-Shootout entscheiden. In der regulären Spielzeit trafen Laura Saenger und Sara Strauss für Deutschland. Im Penalty-Shootout sorgten Sara Strauss, Nike Lorenz und Linnea Weidemann für einen 3:2-Erfolg.

Fotocredits: Worldsportpics / RODRIGO JARAMILLO

Belgien mit dem besseren Start 

Die Danas versuchten direkt in der ersten Minute mit einer temporeichen Aktion in den Kreis zu gelangen, was Belgien allerdings zu verhindern wusste. Die Belgierinnen pressten von Anfang an sehr hoch und versuchten auf diese Weise den Spielaufbau der Deutschen zu stören. Das frühe Pressing sorgte dafür, dass die Belgierinnen deutlich besser in das Spiel kamen. In der 9. Minute hatte Nike Lorenz die erste gute Möglichkeit für Deutschland, die sie aber nicht nutzen konnte. Anschließend wurde den deutschen Damen nach einem unberechtigten Eingriff der Videobeweis entzogen. Auf der anderen Seite gab es die Strafecke: Nach knapp zehn Minuten erzielte Luise Versavel mit einem starken Eckenschlenzer die Führung für Belgien. Nach einem tollen Pass von Maike Schaunig kam die deutsche Nationalmannschaft in Person von Nike Lorenz und Kira Horn in den Kreis und erhielt die erste Strafecke. In der 13. Minute war es Laura Saenger, die den Ausgleich erzielen konnte. Mit einem 1:1 ging es ins zweite Viertel, nachdem die Danas vor allem im Spielaufbau immer wieder vor große Probleme gestellt wurden. 

Fotocredits: Worldsportpics / RODRIGO JARAMILLO

Den besseren Start in das zweite Viertel erwischten dieses Mal die Danas. Allerdings gab es in der 19. Minute eine Strafecke für Belgien, die in höchster Not von Noelle Rother und Charlotte Stapenhorst geklärt werden konnte. Nach einer Hereingabe von Kira Horn hatte Charlotte Stapenhorst die große Möglichkeit, um die Führung zu erzielen, aber Elodie Picard parierte stark. Auf der anderen Seite ließ zunächst Charlotte Englebert die Chance auf die Führung liegen und anschließend hielt Noelle Rother die Danas nach einer kurzen Ecke gleich zweifach im Spiel. Somit ging es mit dem 1:1 in die Halbzeit.

Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung

Die ersten Minuten mussten die Danas in Unterzahl spielen und versuchten kontrolliert in die zweite Halbzeit zu starten. Nach einer starken Kombination von Pia Maertens und Sonja Zimmermann spielten sie sich in der 32. Minute in den Kreis der Belgierinnen und Sara Strauss brachte Deutschland in Führung. Valentin Altenburg hatte sein Mannschaft offenbar richtig auf die zweite Halbzeit vorbereitet: Zwei Minuten später war es Pia Maertens die im Kreis zum Abschluss kam und anschließend Nike Lorenz. Deutschland startete hellwach in das dritte Viertel und hatte bereits drei gute Möglichkeiten nach fünf Minuten. Kurz vor Schluss des dritten Viertels verpasste Jette Fleschütz die Möglichkeit zum Ausbau der Führung. 

Fotocredits: Worldsportpics / RODRIGO JARAMILLO

Die Danas versuchten das letzte Viertel weiterhin zu kontrollieren. Viele hohe Ballgewinne und starke Kombinationen sorgten immer wieder für gefährliche Kreiseintritte – allerdings ohne die letzte Konsequenz. Die Belgierinnen pressten wieder etwas höher, aber die Danas hatten immer weniger Probleme im Spielaufbau. Deutschland war zwei Minuten in Überzahl und versuchte dies durch viele schnelle Pässe und Verlagerungen zu nutzen, aber ohne Erfolg. Zwei Minuten vor Schluss gab es die zweite Strafecke und die Chance auf die Entscheidung für die Danas, allerdings scheiterte Nike Lorenz an Elodie Picard. Auf der anderen Seite gab es statt einer Strafecke einen 7m: Belgien konnte durch Ambre Ballenghien ausgleichen. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung und einer starken zweiten Halbzeit verpassten es die Danas die Führung auszubauen und konnten diese nicht ins Ziel retten. 

Penalty-Shootout 

Die Danas konnten das Penalty-Shootout gewinnen. Nachdem bei Belgien lediglich zwei Spielerinnen treffen konnten, trafen bei Deutschland Nike Lorenz, Sara Strauss und Linnea Weidemann. Die Danas belohnten sich nach einer starken zweiten Halbzeit erst spät im Penalty-Shootout, aber feierten einen verdienten ersten Erfolg in der FIH Pro League. 

Stimmen zum Spiel: 

Valentin Altenburg: "Wir haben heute eine erste Halbzeit zum Vergessen gespielt. Wir haben mit hoher Qualität eine große Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit geschafft. Ich bin sehr froh, dass wir das Penalty-Shootout für uns entscheiden konnten und so den ersten Sieg eingefahren haben."
Sonja Zimmermann: "Es war heute eine große Herausforderung für uns. In den ersten Minuten haben wir uns nicht wirklich gefunden und konnten das Spiel nicht so gestalten, wie wir es uns vorgenommen haben. In der zweiten Halbzeit haben wir uns zurückgearbeitet und teilweise großes Hockey gezeigt. Wir sind heute über uns hinausgewachsen."
Lena Frerichs: "In der ersten Halbzeit hatten wir noch Schwierigkeiten mit den einfachen Pässen und dem Spielaufbau, aber in der zweiten Halbzeit haben wir uns durch unseren Kampfgeist gesteigert. Letztendlich haben wir gezeigt was wir können. Mit unserer Nervenstärke und einer guten Torwartleistung haben wir im Penalty-Shootout die zwei Punkte geholt." 

Details zum Spiel:

Deutschland vs. Belgien 2:2 (3:2 SO)
07.11.2022, Mendoza, Argentinien
1. Viertel
0:1 - Luise Versavel (PC), 9. Minute 
1:1 - Laura Saenger (PC), 13. Minute 
2. Viertel
Keine Tore
3. Viertel
2:1 - Sara Strauss, 32. Minute 
4. Viertel
2:2 - Ambre Ballenghien (7m), 58. Minute 
Detaillierte Statistiken zu Einsatzzeiten etc. können hier gefunden werden.

Folgende Spielerinnen kamen für Deutschland zum Einsatz: 

Nr. & Name
(1) Noelle Rother
(2) Kira Horn
(3) Amelie Wortmann
(4) Nike Lorenz
(5) Selin Oruz
(11) Lena Micheel 
(12) Charlotte Stapenhorst
(15)  Natalie Kubalski
(16) Sonja Zimmermann 
(17) Pauline Heinz
(18) Lilly Stoffelsma
(19) Maike Schaunig 
(21) Sara Strauss
(24) Pia Maertens 
(28) Jette Fleschütz
(31) Linnea Weidemann
(41) Lena Frerichs 
(71) Laura Saenger

Premium-Partner

Pool-Partner