Altenburg_Hero1
Fotocredits: worldsportpics.com

Der Hamburger übernimmt die DHB-Damen zum 1. Januar 2022

Valentin Altenburg neuer Danas-Bundestrainer

23. December 2021

Valentin Altenburg wird zum 1. Januar 2022 neuer Bundestrainer der deutschen Damen-Nationalmannschaft. Der 40-jährige Hamburger übernimmt die Danas auf ihrem Weg Richtung Olympische Spiele 2024 in Paris, wobei als nächstes Highlight im Sommer 2022 bereits die Weltmeisterschaft in Spanien und den Niederlanden ansteht. In den letzten Jahren war der zweifache Familienvater als Chef-Nachwuchstrainer für die männlichen Jugend- und Juniorenteams des DHB verantwortlich, gewann gerade mit Johannes Schmitz an der Seite die Silbermedaille bei der U21-WM in Indien. 2016 feierte er als Projekt-Bundestrainer der deutschen Herren den Gewinn der Bronzemedaille in Rio.

Valentins bisherige Laufbahn ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich Top-Trainer in unserem System kontinuierlich zu weltweit anerkannten Spitzen-Coaches entwickeln können

DHB-Vizepräsidentin Katrin Kausche

In den letzten Jahren war Valentin Altenburg für viele Erfolge im Nachwuchsbereich des DHB verantwortlich, wie den Gewinn des U21-Europameistertitels 2019 oder den Gewinn der Hallen-Europameisterschaft mit einer jungen Herren-Nationalmannschaft 2020 in Berlin. Altenburg gestaltet, bis sein Nachfolger für den männlichen Nachwuchsbereich gefunden ist, den Übergang in enger Abstimmung mit Sportdirektor Dr. Christoph Menke-Salz und dem neuen Herren-Bundestrainer André Henning.

DHB-Sportdirektor Dr. Christoph Menke-Salz: „Valentin bringt eine ungeheure Qualität in den Bereichen Teamführung und Hockey-Knowhow an den Start und wird damit genau das liefern, was wir jetzt brauchen, um die Danas bis Paris 2024 in die Weltspitze zu führen. Ich freue mich sehr darauf zu sehen, wie sich die Danas unter seiner Führung entwickeln werden."

„Valentins bisherige Laufbahn ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich Top-Trainer in unserem System kontinuierlich zu weltweit anerkannten Spitzen-Coaches entwickeln können“, so Katrin Kauschke, DHB-Vizepräsidentin Leistungssport. „Vali kennt unsere Philosophie und auch viele unserer Spielerinnen bestens und wird mit den Danas gleich loslegen können.“

Fotocredits: Nitesh Sinha (Adimazes Pvt Ltd.)

Altenburg: „Das ist ein Traumjob!“

Die Damen-Nationalmannschaft hat der Diplomtrainer der Deutschen Trainerakademie als Co-Trainer unter Jamilon Mülders bereits nach den Olympischen Spielen 2012 betreut, als das Team zuletzt in Boom 2013 Europameister wurde. Seine Frau Lisa hat mit den Danas in den letzten 13 Jahren 156 Länderspiele absolviert und beendete ihre internationale Karriere gerade erst nach den Olympischen Spielen in Tokio.

Valentin Altenburg blickt mit großer Vorfreude auf die neue Aufgabe: „Das ist ein Traumjob. Ich freue mich jetzt darauf, alle Spielerinnen richtig kennenzulernen. Wir haben wenig Zeit und dabei viel vor. Die Truppe macht seit Jahren einen super sympathischen und hoch professionellen Eindruck und ich habe richtig Bock, daraus eine erfolgreiche Einheit zu formen.“

Mehr zum Thema

Premium-Partner

Pool-Partner