Hockey-20220713-05844-JulianMoog-@thesportlion

Die WU16/18 und MU16/18 waren im Halbfinale im Einsatz

Die Halbfinalpartien im Überblick

17. July 2022

Nachdem sich drei von vier deutschen Mannschaften durch den 1. Platz in der Gruppenphase für das Halbfinale qualifiziert haben, waren nun alle deutschen U-Nationalmannschaften im Einsatz.

WU16: Deutschland vs. Spanien 1:3

Trotz einer weitgehend überlegen geführten Partie scheiterten die deutschen U16-Mädchen im Halbfinale des Acht-Nationen-Sommerturniers an Gastgeber Spanien. Das deutsche Team unterlag am Samstagmorgen in Terrassa mit 1:3 (0:2) und bestreitet am Sonntag das Spiel um Platz 3. Das Tor von Johanna Hachenberg (E, 43.) reichte den deutschen U16-Mädchen nicht aus. 

WU18: Deutschland vs. Spanien 4:3 (0:0) im S.O.

Mit zwei sehr guten Torhüterinnen, großem Kampfgeist und auch einer Portion Glück haben die deutschen U18-Mädchen das Endspiel des Acht-Nationen-Turniers in Terrassa erreicht. Im Halbfinale gegen Gastgeber Spanien gewann Deutschland nach torloser Partie im Shoot-out mit 4:3. Gegner Im Finale am Sonntag sind die Niederlande, die Belgien im anderen Halbfinale mit 2:0 schlugen. Die Torschützinnen im Shoot-out waren: Friederike Heusgen (2) und Charlotte Hendrix (2).
 

„Uns fehlte heute tatsächlich etwas das Spielglück. Denn der Gegner hat aus verhältnismäßig wenigen Chancen drei Tore gemacht, wir dagegen brauchen zu viele Chancen für nur ein Tor. Das war sicher das Hauptmanko heute.“

WU16-Bundestrainer Sven Lindemann

Die MU18 bedankt sich für die Unterstützung
Copyright: Julian Moog 

MU16: Deutschland vs. Spanien 6:5 (3:3) im S.O.

Trotz zweier Rückstände ließen sich die deutschen U16-Jungen nicht davon abbringen, am Ende des Halbfinals gegen Spanien die Nase vorne zu haben. Und nach dem deutschen 3:3-Ausgleichstreffer 30 Sekunden vor Ende gelang im Shoot-out ein 3:2-Sieg, der das deutsche Team ins Finale führte. Dort wartet am Sonntag (13:00 Uhr) die Niederlande. Maximilian Langer (6.), Nicolaus Hansen (36.) und Noah Lund (60.) haben sich in die Torschützenliste eingetragen. Im Shoot-out konnte Jasper Ditzer die Spanier zu drei Fehlversuchen verleiten, während auf deutscher Seite lediglich Neuhaus und Babic scheiterten. So sorgten Tore von Hansen, Gomes und Langer zum 3:2-Sieg – und für großen Jubel auf der Anlage des SC Frankfurt 80.

MU18: Deutschland vs. Belgien 10:11(3:3) im S.O.

Trotz einer 3:1-Halbzeitführung im Halbfinale gegen Belgien verpassten die deutschen U18-Jungen beim Acht-Nationen-Sommerturnier in Hanau den Einzug ins Endspiel. Nach 3:3-Endstand musste man sich mit 7:8 Toren im Shoot-out geschlagen geben. Paul Glander (E, 9., E, 16.) und Jannik Enaux (15.) trafen in der regulären Spielzeit. Im fälligen Shoot-out verwandelten Ben Hasbach, Paul Glander und Alec von Schwerin, bei Fehlversuchen von Jonas von Gersum und Leon Lindemann. Da DHB-Torwart Florian Simon aber gegen zwei belgische Schützen parieren konnte, ging es beim Stand von 3:3 in die zweite Runde. Dort war Simon dann gegen fünf belgische Schützen machtlos, während für Deutschland Hasbach, von Schwerin, von Gersum und Lindemann trafen, aber Glander scheiterte. 7:8 somit der Endstand aus deutscher Sicht im Shoot-out. 

Hier könnt ihr das Spiel um Platz 3 der MU18 live verfolgen

https://youtube.com/playlist?list=PLtdnZXbT4aM_W8j7QnlrnCQ_XJQzjDhac

Mehr zum Thema

Premium-Partner

Pool-Partner